Michael Pick

.


Michael Pick ist weniger bekannt.

Seine aktuelle Spezialiät ist Miniatur. Miniatur-PCs, um genau zu sein.


Und sein neuestes Werk, der Mini-Mac-Laptop hat alles, was mein Maker-Herz höher schlagen läßt.


Elektronik, Raspberry, 3D-Druck, Heißklebe und eine Menge alternativer Lösungen :)


Das LCD-Panel und den Raspberry Pi 4 in das schlanke, gedruckte 3D-Gehäuse zu bekommen, hat viel Überredungskunst gekostet.



Dem LCD-Bildschirm wurden die Lautsprecher und die Knöpfe gekappt, und beim Pi wurden die Ethernet- und USB-Anschlüsse entfernt.

Sogar ein mit Harz 3D-gedrucktes Apple-Logo im Deckel des Laptops wurde umgesetzt.


Das Lüftergitter aus Metall-Gitter geschnitten, ein "MagSafe"-Anschluss, aus einem magnetischen USB-Kabel.




Die Tastaturplatine und -folie wurde von einer handelsüblichen Mini-Tastatur genommen. Aber das Gehäuse dafür natürlich komplett neu gemacht.


Und damit das ganze diesen coolen-Apple-Look "aus einem Guss" bekommt, wurden alle Schrauben zugespachtelt.

Das nenne ich Vertrauen ins eigene Produkt.


Sehr gut dokumentiert, gut gefilmt, erstklassiges Finish.

Hut ab.:thumbup: