90° Überhänge ohne Supports (3D FDM Druck)

Ihr habt doch bestimmt schon diese modifizierten Drucker gesehen, bei denen auch der Druckkopf an einem Motor hängt.

Der kann dann aus diversen Winkeln heraus drucken um so neue Druckmethoden zu verwenden.

Ziel ist immer: kein Support.


Aber bedeutet auch neue Hardware und sicherlich nicht "mal eben" machbar.


Rene K. Müller hat eine Methode gefunden, die ohne(!) weitere Hardware all das schafft.

Die Idee war, den Druck nicht mehr 2D, also immer mit Z als Konstante, sondern 3D, mit stets variabler Z-Ausrichtung durchzuführen.

"Non planar 3D slicing"

Das ist an sich nichts neues. Gibt es schon länger, wie in dem bekanntesten Video dazu hier:


Nur hat es noch keiner so weit getrieben.

Wir reden hier von Winkel bis 100°.

2021/03/05: 95° and 100° overhangs are printable, too

Also negativ zur aktiven Z-Ebene :S


Das ganze wird erreicht, in dem anders gesliced wird.

Ganz ähnlich wie "Slicer" für Fusion. Dort kann man aus einem 3D Objekt eine Stapelbare Figur machen und den Winkel beliebig drehen.




[Externes Medium: https://youtu.be/7KUldiuSOSc]


Ja, es gibt noch ein paar Probleme. Je nach Methode kann der Überhang nur in einer Achse stattfinden.

Aber schaut euch das mal an:


Oder das hier:


Und wer kann das jetzt testen?

Jeder. Es gibt laut Hackaday eine Implementierung für den PrusaSlicer.

Der ist eh mMn gerade dabei alle anderen Slicer in die Wüste zu schicken :)

(ich nutze aber noch immer simplify3D, weil ich zu faul bin, mir noch einen Slicer anzulernen)


Quelle:

-> https://xyzdims.com/2021/03/03…licing-on-3-axis-printer/