PyroOrganizer

  • Kurzbeschreibung

    PyroOrganizer ist eine Software zum zeit- und gruppenorganisierten zünden von Feuerwerkskörpern mit und ohne Musik als iOS-App (iPad). – Die Software und die Zündanlage sind im Rahmen einer Projektarbeit an der Industrieschule Chemnitzentstanden.

    Projektzeitraum: 28.05. – 08.06.2018

    Projektauftrag

    Grundlage für das Projekt ist eine selbstkonstruierte Feuerwerkszündanlage mit vier Kanälen, welche über eine, eigens dafür entwickelte, Software steuerbar ist. Die Kommunikation zwischen Rechner und Anlage erfolgt momentan leitungsgebunden.

    Während des Projektes erfolgt eine Modifikation der Zündanlage zu Gunsten einer physisch modularen Erweiterbarkeit, mittels Webserver-Relais. Außerdem soll die Kommunikation zwischen Steuerungssoftware und der Zündanlage drahtlos erfolgen können.

    Um die drahtlose Kommunikation sinnvoll auszunutzen wird als Steuerungssoftware eine iOS-App entwickelt, welche vorrangig auf einem iPad-Mini laufen soll.

    Ziel ist es Einzel- und Gruppenzündungen, sowie zeit- und eventgesteuerte (z.B. durch Musik) Zündungen zu ermöglichen.

    Als IDE wird MS Visual Studio for MAC und als Simulations- bzw. Testumgebung Xamarin native iOS verwendet.

    Ressourcenplanung

    Als Arbeitsmittel kommen MacBooks der Firma Apple zum Einsatz, auf ihnen sind die notwendige IDE* Visual Studio for Mac, sowie die benötigten Komponenten von XCode installiert. Des Weiteren wurde die Officesuite* von Microsoft, sowie Microsoft Projekt zum erstellen der Zeitplanung verwendet. Als Grundhardware wurden ein WLAN-Router von TP-Link, ein 12V Labornetzgerät und die 16er Relaiskarte von Sainsmart verwendet, zudem wurden noch diverse Kabel, Aderendhülsen und Lautsprecherklemmen verwendet.






    Der Schaltplan ist angehängt.

    Softwareentwicklung

    In Visual Studio wurde die graphische Oberfläche der App erstellt, sowie die entsprechende Hintergrundlogik entwickelt. Die Benutzeroberfläche besteht aus 4 Masken. Im Einzelzündmodus kann man die verschiedenen Kanäle selbst benennen. Wenn ein Schalter betätigt wird erfolgt die sofortige Zündung. Bei Mehrfachzündmodus kann man wie im Einzelzündmodus die verschiedenen Kanäle selbst benennen. Hier wird aber erst nach Betätigung des Buttons „Feuer frei“ gezündet. Man stellt vorher ein welche der Kanäle berücksichtigt werden sollen. Bei Zeitzündmodus kann man die Kanäle ebenfalls frei benennen, zusätzlich lässt sich hier ein Zeitpuffer einstellen. Diesen kann man für jeden Kanal einzeln einstellen. Jeder Kanal, welcher keine Zeiteinstellung bekommt, wird bei der Zündung ignoriert. Die Zündung erfolgt über den Button „Feuer Frei“. Der Modus Zeitzündung mit Musik beinhaltet grundsätzlich die selbe Funktionalität wie der Modus Zeitzündung, allerdings besteht hier die Möglichkeit, ein vorher auf das Gerät übertragene Musikstück, auszuwählen und zeitgleich mit der Zündung abzuspielen.

    Soll / Ist-Vergleich

    Im Rahmen des Projektzeitraumes war es uns möglich unsere Projektvorgaben nahezu vollständig umzusetzen. Alle Funktionen wurden mehrfach auf Funktionstüchtigkeit und Qualität geprüft und erfüllen unsere Projektvorgaben.


    Die Abschlusspräsentation ist angehängt.

    Ausblick

    Der Projektaufbau, welcher zu Vorführzwecken auf einer Montageplatte befestig ist, könnte in ein geeignetes Gehäuse verbaut werden und um eine interne Stromversorgung ergänzt werden. Es müssen nur der Schlüsselschalter und die Lautsprecherklemmen von außen erreichbar sein. Dies würde den Aufbau kompakter und den Transport komfortabler gestalten. Des Weiteren ist bereits eine Mac-Versionder Software in Arbeit.


    Quelle dieses Textes ist der Beitrag auf meinem Blog: PyroOrganizer

    Bei Bedarf kann ich auch die Quellen zur Verfügung stellen, da ich das Repo aktuell erstmal vom Netz genommen habe.

  • Sind im Schaltplan "Diode rot" und "Diode grün" Leuchtdioden? Wenn ja: warum hast du die so verbaut? o.O

    Das kommt leider nicht so richtig aus dem Schaltplan raus. Da ist ein Schlüsselschalter mit drei Stellungen verbaut.

    Stellung 0 - AUS (kein Spannungstest und nicht scharfgeschalten)

    Stellung 1 grün - Spannungstest (Strom auf Batterie?)

    Stellung 2 rot - Schaltet das System scharf, d.h. es ist Spannung auf dem Stromkreis, welcher durch das Relais geschlossen wird und dann den Zünder zündet)

  • Wenn ich das in deinen Schaltplan richtig sehe, sind die LEDs aber in Reihe zu den Spulen geschaltet, was ja elektrisch gar keinen Sinn macht. Dafür fehlt den Spulen GND?

    Normalerweise hat ja ein Relais mind. 4 Leitungen - die beiden Spulenleitungen und mind. zwei für den Kontakt.


    Ähm, darf ich ehrlich sein? Ein Schaltplan ist das irgendwie nicht wirklich... o.O

  • Wenn ich das in deinen Schaltplan richtig sehe, sind die LEDs aber in Reihe zu den Spulen geschaltet, was ja elektrisch gar keinen Sinn macht. Dafür fehlt den Spulen GND?

    Normalerweise hat ja ein Relais mind. 4 Leitungen - die beiden Spulenleitungen und mind. zwei für den Kontakt.


    Ähm, darf ich ehrlich sein? Ein Schaltplan ist das irgendwie nicht wirklich... o.O

    Ich sehe was du meinst, leider habe ich den Plan nicht selbst gemacht, sondern ein anderes Gruppenmitglied. Ich werde das die Tage korrigieren. - Danke schon mal, ist mir so nie aufgefallen.

  • Darf ich nochmal ehrlich sein:

    Guck dir "richtige" Schaltpläne an, wie die das so machen. Insbesondere von Relaisschaltungen. Und dann zeichne das ganze nochmal ganz neu ;-)


    Sowas: https://www.mikrocontroller.net/attachment/337805/ON_OFF.png

    Oder: http://www.meine-schaltung.de/…is/img/rs_zwei_relais.jpg


    Also: zwei Linien, oben (geschaltete) Versorgungsspannung, unten GND. Und dann Stränge von oben nach unten, von rechts nach links. Spulen von den Kontakten trennen macht das ganze bei der Anzahl von Relais auch massiv übersichtlicher.


    Eigentlich sollte ich mir mal überlegen, ob man da nicht mal einen kleinen Artikel dazu schreiben sollte...

  • Ganz neu hätte ich es sowieso gemacht. Werde es aber vielleicht erstmal in Fritzing probieren.


    Aber das mit dem Beitrag ist natürlich war, darüber würde ich mich dann doch etwas freuen. :-D

  • Aber das mit dem Beitrag ist natürlich war, darüber würde ich mich dann doch etwas freuen.

    Ja, dazu bräuchte es dann auch ein paar Schaltpläne zum vorstellen. Die müsste man erstmal machen, bzw. dafür verfügbare finden.

    Schaltpläne hätte ich genügend, Ordnerweise ums genau zu sagen. Aber nur sehr wenige, an denen ich auch die Rechte habe...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!