Beiträge von Atrox

    M302 P1 (Hotend Sicherheitsperre aus schalten) Danach kann extrudiert werden ohne auf zu Heizen.

    M302P0 (Hotend Sicherheitsperre ein schalten) Jetzt kann nur noch Extrudiert werden wenn das Hotend Ca 150-170 Grad hat. Je nachdem was als Min Temp angegeben ist in der FW. Bei der Kalibrierung des Extruders am besten ein Filament nehmen was nahe an die 1.75 kommt.

    Gleich gut?!?! Du hast eventuell gar nicht das Auge dafür oder den Falschen Heattower oder auch beides. 225 ist einfach zu viel. Wie kann man den hier Bilder hoch laden?

    Und Sorry nicht falsch verstehen. Ich möchte hier niemanden Maßregeln. Ich möchte dir Zeigen was ich meine damit auch du weiter kommst und mehr verstehst.

    Oje wo fange ich da an. Es ist jetzt meine Meinung.


    1. Layerhohe: Ist einfach viel zu hoch gestellt.

    2. Z Naht beim Boot nach Hinten legen damit die Löcher im Rumpf weg sind.

    3. Mal alg schauen ob dein Drucker alle Achsen im Rechten Winkel sind.

    4. Bitte nicht mit einem XYZ Würfel Kalibrieren. Bringt nix sag ich dir Später wieso das Semi Optimal ist.

    5. Hast du dir Temperatur richtig ermittelt für das Filament.

    6. Wurde die Flussrate angepasst?


    Stelle am besten keine Stepps ein in XYZ. Der Grund ist das diese oft passen. Ungenauigkeit hat leider ganz andere Ursachen. Wenn du da was verstellst wirst du nie saubere Drucke haben. Ich hab es schon geschafft Würfel zu drucken die 10.00 genau waren und das in allen drei Achsen + Innendurchmesser. Erstens die Riemen sind elastisch. Versuche zu ermitteln ob dein Drucker mit den Standard Stepps genau 10mm oder mehr macht. Umso mehr du da machst umso genauer wird es. Dann spannst du die Riemen biss es passt. Um dies zu ermitteln musst du an zwei Punkten am Drucker messen. Am Schlitten und an einer festen Position am Rahmen. In Z braucht man gar nichts einstellen. Da ist in der Regal so eine geringe Ungenauigkeit das man es vernachlässigen kann. In Z kommt eine Ungenauigkeit von falschem leveln bis hin zu krummen (gewölbten) Druckplatten.


    Druck mal ein Heattower um die richtig Temperatur zu ermitteln fals du das noch nicht gemacht hast. Ich drucke immer einen einfachen ohne Überhänge Brücken und so einen Firlefanz. Das ist in der regal Quatsch. Ich stelle dort immer die Max Geschwindigkeit ein. Damit der Drucker die erreicht stelle ich die Layertime auf off genau so wie den Lüfter. Ich fange mit 230 an bis 185 Grad bei PLA. Eine Wand 0% Füllung Top 0 und Bottom 1. Danach schau ich mir das Ergebnis an. Bei PLA gilt wenn es zu Heiß gedruckt wurde dan glänzt es. Bei niedrigeren Temperaturen wird es Matter. Zusätzlich musst du schauen wie gut halten die Schichten zusammen. Zu kalt hat den nachteil das die Schichten keine Verbindung eingehen. Da muss man immer die Golden Mitte finden.


    Den Würfel kann man drucken. Aber und das ist das große aber. Nie den Drucker anhand des Würfels einstellen. Das ist total falsch. Der Würfel dient nur als Kontrolle wie gut ist der Drucker eingestellt passt alles. Bitte nie die Stepps so berechnen. Ich hab das auch am Anfang immer so gemacht und kann dir sagen auch wenn es viele machen es ist total falsch. Du Verstellst den ganzen Drucker und wunderst dich hinterher.


    Nächster punkt Oberfläche und Extrusion. Anhand von der Oberfläche kannst du schon ermitteln wie hoch/niedrig deine Flow rate sein muss. Sind Lücken in der Oberfläche fehlt Material. Sind Rillen drin kommt zu viel Material. Linenbreite nicht immer Stur 0.4 nehmen. Der Drucker kann oft auch viel feiner drucken. Du wärst überrascht wie fein das sein kann. Wenn du den Flow nicht genau einstellst kann es unter anderem auch dazu kommen das Maße nicht passen. Hat damit auch zu tun.


    ergänzen möchte ich noch das ich meine Drucker jetzt ca seit einem Jahr nach dem Einstellfahplahn einstelle. Vorher immer so wie viele mit XYZ Würfel. Aus meiner Sicht sind die meisten Probleme die man hat auf eine Falsche Kalibrierung des Druckeres/ Material verantwortlich.

    Seid mir jetzt nicht böse oder haut mich nur weil ich euch das sage. Ich finde es ja Prinzipiell gut wenn man was auf die Beine stellen will. Das Große "aber" bei der Sache ist nur das ja jeder einen anderen Drucker hat. Ich meine alleine mit den Temperaturen. Es ist ein Unterschied ob man mit 80mm/sec druckt mit 205 Grad, oder ob man nur mit 60mm/sec und 205 Grad. Dazu kommt noch das nicht jedes Hotend gleich ist. Das ist im Endeffekt genau das was auch FullMetalFox schreibt. Da sind einfach zu viele Unterschiede im ganzen System. Dann muss man bedenken das auch nicht immer jede Charge vom Hersteller 1:1 gleich ist. Genau eben wegen solchen Sachen stehen ja auf den Rollen nur grobe Richtwerte. Und wenn wir über die Druckgeschwindigkeit reden sollten wir uns angewöhnen auch mit dazu zu schreiben wie hoch die Beschleunigung ist. Die macht nämlich auch nicht gerade wenig aus.

    PS: Und wegen dem Rest Material auf der Rolle. Ich habe mir gerade ein Tool installiert in Cura wo man das ermitteln kann automatisch. Ich muss es aber noch testen.

    Eventuell brauchst du für die Sprühdose auch andere Kappen. Da soll es welche geben mit denen man dünnere Sprungpunkte erzeugen kann. Dann kommt auch weniger Farbe und Luft aus der Dose. Das weiß ich nur von Graffiti Künstlern, da die oft unterschiedliche Sprühstärken brauchen. Oder du machst einfach grundlegend beim sprühen was falsch. Nicht zu nahe ran und schnelle Bewegungen von einem punkt zum anderen.


    Überlegung währe noch eine Airbrush. Aber sich extra dafür eine kaufen währe sicher zu kostspielig.

    Hey Leute. Jetzt mein erster Kommentar hier. Von den gezeigten YTer kann ich nur den Rics3D, XRControl und den Martine Bishob Empfehlen. Martin Bishob hat eine Community bei Discord. Und den Rics3D ganz besonderst weil der halt eben auch sehr gute Informative Videos gemacht hat wie zB flashe ich Marlin auf 32bit oder wie man ein Hotend richtig zusammen baut. XRControl wegen guten Videos bezüglich neuen Druckern. Der nimmt da immer alles genau unter die Lupe und sagt auch nicht einfach nur gut. Beim Rics3D Das gleiche.


    Zu den Englischen Kanälen hast du Leider Tomas Sanlanderer Vergessen. Der ist schon eine kleine Berühmtheit weil er sich oft schon mit Herrn Prusa und den E3D Junks aus England getroffen hat. https://www.youtube.com/user/ThomasSanladerer.


    Gruß Atrox.